Ein Sommer in Sommerby

🩊 Heute kommt ein Beitrag unserer Kinderredaktion:

Ich bin Eva, 10 Jahre alt, und stelle mein Lieblingssommerbuch vor – ein abwechslungsreiches Ferienbuch mit viel Meer, Spannung und SommergefĂŒhl.

„Der Mond ist kleiner geworden und lĂ€ngst kalkig weiß, da nĂ€hert sich einige Stunden spĂ€ter, als der Himmel sich schon wieder bereit macht fĂŒr die MorgendĂ€mmerung, leise, ganz leise von der kleinen Stadt her ein Kanu der Landzunge. Es zerteilt den silbernen Streifen aus Mondlicht auf der stillen WasseroberflĂ€che, dann greift ein Mann nach dem Steg.“

„Ein Sommer in Sommerby“ (S. 52)

„Ein Sommer in Sommerby“, von Kirsten Boie, ab 10 Jahre, 320 Seiten, erschienen 2018 im Oetinger Verlag.

In dem Buch „Ein Sommer in Sommerby“ von Kirsten Boie geht es um Martha und ihre beiden kleineren BrĂŒder Mats und Mikkel, die im Sommer unerwartet zur Oma ziehen mĂŒssen, die sie gar nicht kennen. Ihre Mutter liegt nĂ€mlich in New York im Krankenhaus und ihr Vater muss nun zu ihr reisen.

Zu allem Überfluss hat Oma kein Telefon oder Handy und erst recht kein Internet. Dann stellt es sich aber heraus, dass es bei Oma doch sehr spannend und aufregend wird. Nicht nur weil die Kinder dort ordentlich mithelfen mĂŒssen und Marmelade verkaufen sollen. Sondern auch, weil sich nachts dort ein Gangster rumtreibt, dem sie auf die Schliche kommen mĂŒssen.

Mir gefĂ€llt an dem Buch besonders gut, dass es immer eine Überraschung parat hĂ€lt und spannend ist. Und, dass es an der Nordsee spielt und man den Sommer spĂŒrt.

Eva, 10 Jahre

Warum hat uns dieser Kinderroman ĂŒberzeugt?

  • Spannung
  • Tolles Ferienbuch
  • Ein Buch mit SommergefĂŒhl

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezension, selbst gekauft – Werbung, da Markennennung – Bildrechte: Oetinger Verlag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner