Iris „Leseleckerbissen“ im September ist

„Fuchs & Ferkel. Torte auf Rezept“

Herzlichen Glückwunsch, Bjørn F. Rørvik und Claudia Weikert sowie dem Klett Kinderbuch Verlag!

Jeden pro Monat prämiert jede von uns ein besonders herausragendes Buch mit dem „Leseleckerbissen“ – einer kleinen Auszeichnung, mit der wir nicht nur unsere Leser*innen, sondern auch die Autor*innen und Illustrator*innen sowie Verlage überraschen möchten. Und übrigens auch uns gegenseitig, denn keiner von uns beiden weiß vorab etwas von dem wunderbaren Buch, dass die andere sich als Leseleckerbissen des Monats ausgesucht hat.

Hier kommt der Leseleckerbissen für September – und zwar einer der ganzen Familie, denn dieses Buch ist ein echter, echter Vorlesespaß, dem wir alle Daumen und Pfoten gedrückt haben für den diesjährige Deutschen Jugendliteraturpreis. Ein Fuchs, der sich als Doktor ausgeben kann, ein Schweinchen, das die ganze Sache lustig mitspielt und viele liebenswerte Tiere aus dem Wald und von der Wiese machen diese Geschichte kunterbunt, witzig und wie es zu einer guten Fabel gehören darf auch ein wenig listig, aber keinesfalls abgrundtief böse.

„Fuchs & Ferkel. Torte auf Rezept“ von Bjørn F. Rørvik und Claudia Weikert (Illustrationen), übersetzung aus dem Norwegischen Meike Blatzheim. Erschienen 2022 im Klett Kinderbuch Verlag. 48 S., ab 5 Jahren. Nominierung Deutscher Jugendliteraturpreis 2023, Kategorie Kinderbuch.

Zwei Freunde steigen ein ins Rollenspiel. Einer ist krank. Einer der Doktor. Die Arbeitsmittel sind schnell gefunden: Weißer Kittel und eine Luftpumpe als Krankheitsdetektor, die ruckzuck und zielsicher eine Diagnose erstellt.

Ist das „Urk“ entzündet und muss es womöglich raus?!?!

Der Detektor kann nicht lügen. Beim echten Spielzeugfieberthermometer überlässt man schließlich auch nichts dem Zufall, denn ist der Patient nicht krank, so wäre das Spiel nun leider schon aus. Und rennt wie in unserem Fall das Schweinchen vor dem Fuchs davon und schreit laut und deutlich „Stopp!“, dann könnte auch hier das Buch zu Ende sein, aber der Fuchs respektiert das Spiel und ändert die Richtung. Das Patientenschweinchen bekommt rote Punkte getupft und ein Rezept ist schnell geschrieben: Torte und Limonade! Viermal täglich. Beides gibt’s bei der Kuh. Das ist bestätigt. Und so kommen sie schnell an die Leckereien, aber nicht ohne die Praxis von Doktor Fuchs zu verraten.

Von da an ist das Wartezimmer nicht mehr leer zu kriegen. Doch der Fuchs ist schlau. Schließlich möchte er mit seinem Schweinchen endlich die ergatterte Torte samt Limonade genießen. Um die Tiere loszuwerden, ändert er seine Praktiken und Rezepte in noch fragwürdigere Methoden: Sardellen, Schnecken und anderes Zeugs soll super helfen. Große Spritzen gegen Schluckauf?! Die Tiere verlassen fluchtartig die Praxis.

Das Vorlesen dieses illustrierten Kinderbuchs ist ein echter Familienspaß, besonders dann, wenn man schräge Rollen und freche Dialoge mag. Die kindliche Fantasie wird angesprochen durch das Rollenspiel im Patient-Doktor-Spiel. Wichtig dabei, so auch in diesem Buch, keiner wird gezwungen und ein „Nein!“ ist zu respektieren. Bei eurer nächsten Pünktchenkrankheit setzt ruhig auf Limonade und Torte, das können Fuchs und Schweinchen empfehlen, falls eure Mutter komisch nachfragen sollte…

Ein Rollenspiel, wie Kinder es mögen.

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Danke, lieber Klett Kinderbuch Verlag, für dieses witzige Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner