Iris „Leseleckerbissen“ im Dezember ist

Die Hochhausdetektive. Achtung, Handyfalle!“

Herzlichen Glückwunsch, Bjørn F. Rørvik und Claudia Weikert sowie dem Klett Kinderbuch Verlag!

Jeden pro Monat prämiert jede von uns ein besonders herausragendes Buch mit dem „Leseleckerbissen“ – einer kleinen Auszeichnung, mit der wir nicht nur unsere Leser*innen, sondern auch die Autor*innen und Illustrator*innen sowie Verlage überraschen möchten. Und übrigens auch uns gegenseitig, denn keiner von uns beiden weiß vorab etwas von dem wunderbaren Buch, dass die andere sich als Leseleckerbissen des Monats ausgesucht hat.

Drei junge Detektive – alle leben im selben Hochhaus – und ein neuer, kniffliger Fall, bei dem die drei Unterstützung bekommen, viel Neues lernen und es am Ende einiges zu feiern gibt. Das ist Iris Leseleckerbissen im Dezember.

„Die Hochhausdetektive. Achtung, Handyfalle!“ von Johanna Lindemann und Elli Bruder (Illustrationen). Erschienen 2023 im EMF Verlag. 192 S., ab 8 Jahren.

Mit diesem spannenden und unterhaltsamen Kinderkrimi ist Johanna Lindemann eine geniale Fortsetzung gelungen, die für mich erneut die Auszeichnung Leseleckerbissen verdient. Wiederholt fasziniert mich ein realistischer Kinderroman mit Krimicharakter, der durch seine Nähe zum wahren Alltag der Kinder besticht – prima abgerundet in kurzen Kapiteln und feinen Illustrationen von Elli Bruder.

Ein Buchtipp zum Vorlesen ab 8 oder auch als Klassenlektüre ab 10

Drei mutige, liebenswerte und clevere Kinder im Alter von zehn Jahren, teils aus Familien mit Migrationshintergrund, lösen ihren zweiten Fall. Anton, Isha und Mesut wohnen im berüchtigtsten Hochhaus der Stadt. Die Kinder müssen erneut zahlreiche Hindernisse überwinden und ihre jeweiligen Stärken ins Team einbringen, um den Fall zu lösen. Jede*r von ihnen hat besondere Kompetenzen und zugleich kleine Sorgen wie nervöses Zappeln oder eine Leserechtschreib-Schwäche oder eine Sehschwäche. Dass bei diesem spannenden Fall auch Ishas coole, aus Indien angereiste Oma zur Ermittlerin und zum Opfer wird, damit hätten wir nicht gerechnet.

In diesem Kinderbuch lesen wir erstmals von Handysucht, dem ständigen Schauen und Zocken am Handy, “Dark Patterns” und wir verstehen mehr und mehr, wie uns diese kleinen Kästchen manipulieren – jede*n und nicht nur sogenannte DAUs (Dümmste Anzunehmende User). Wir lernen auch, wie man sein Handy und seine Daten schützt: Sicheres Passwort, keine Wiederholung und bloß nicht die Bildschirmsperre vergessen. Denn diesmal hat es jemand auf Handys abgesehen.

Werden wir als nächstes einen Umwelt-Krimi erleben? Wir sind sehr gespannt!

Woher weiß Johanna Lindemann all das und so vieles? Sie ist selbst wie eine Detektivin guten Geschichten und Fakten auf der Spur. Ihre Dankesliste ist lang. Seht selbst:

Sogar der Chaos Computer Club war beratend mit dabei. Like!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Danke EMF Verlag für das Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner