Spannend geht es weiter, denn dank Leonard (12 Jahre) haben wir einen Buchtipp für Jugendliche am Start, die fernab von Happy End besondere Geschichten entdecken und reflektieren möchten:

„Der Roman ‚Schattenkinder’ wurde von der amerikanischen Autorin Margaret Peterson Haddix geschrieben und darum geht’s: Luke, ein kleiner Bauernjunge, ist illegal. Was bedeutet das? Er lebt in einer Gesellschaft, in der man nur zwei Kinder haben darf. Luke jedoch ist das dritte Kind, denn er hat bereits zwei ältere Brüder.

Für lange Zeit denkt er, er sei der einzige seiner Art – das dritte Kind in einer Familie.

Doch sein Leben verändert sich, als er im neugebauten Nachbarhaus ein Gesicht sieht, das dort eigentlich nicht sein sollte. Wir haben den Roman ‚Schattenkinder – Band 1’ (von insgesamt sechs Bänden) als Klassenlektüre in der 7. Klasse gelesen und dazu Arbeitsblätter ausgefüllt. Diese Arbeitsblätter bezogen sich immer auf den Teil, den wir als Hausaufgaben lesen mussten. Für das Buch selbst haben wir ungefähr zwei Wochen gebraucht.

Der Roman hat mir gefallen, da ich noch nie zu solch einem Thema ein Buch gelesen habe. Die Geschichte ist gut zu lesen, denn man kann einfach nicht aufhören damit. Ich will nicht zu viel verraten – nur so viel, dass es sehr spannend bleibt. Lest das Buch unbedingt selbst!”

„Schattenkinder – Band 1“ von Margaret Peterson Haddix, übersetzt von Bettina Münch, ab 12, 176 S., erschienen 2002 bei dtv

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezension – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner