Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!

Wer auf der Suche nach einer originellen Weihnachtsgeschichte ist, in der die Welt der Hauptfiguren nicht heil ist und die trotzdem lustig und warmherzig ist, der wird mit der Geschichte des großartigen Duos Frida Nilsson und Anke Kuhl seine Freude haben:

„Frohe Weihnachten, Zwiebelchen!“ von Frida Nilsson und Anke Kuhl (Illustrationen), übersetzt von Friederike Buchinger. Erschienen 2017 im Gulliver Verlag (Beltz & Gelberg Verlag). 141 S., ab 7 Jahre.

Zwiebelchen heißt natürlich nicht Zwiebelchen, sondern Stig, und der wünscht sich zu Weihnachten ein Fahrrad und endlich seinen Vater kennenzulernen. Doch die Erfüllung dieser beiden Wünsche sind nicht so einfach: Für ein teures Geschenk, wie das Fahrrad, reicht das Geld der alleinerziehenden Mutter leider nicht. Und von dem Mann, der Stigs Vater ist, möchte sie nichts wissen – sie wollte doch nur Stig, ihr Zwiebelchen haben. Stig sucht nach einer Lösung, um zumindest das Fahrrad zu bekommen und hofft das Karl, der wunderliche Werkstattbesitzer, der angeblich Hühner hypnotisieren kann, ihm helfen kann. Vielleicht lassen sich ja auch Mütter hypnotisieren, um Weihnachtswünsche zu erfüllen. Obwohl Stig in Karl einen Freund findet, der ihn kurzzeitig von seinen unerfüllten Wünschen ablenkt, ist Stigs Sehnsucht größer und er versucht, sie sich schließlich selber zu erfüllen – ob das gut geht?

So viel sei verraten: Es gibt ein Happy-End, wenn auch ein anderes als dass, welches sich Stig gewünscht hatte. Darin aber liegt das Besondere der Geschichte, die aus Stigs Sicht und mit sowohl sehr viel Einfühlungsvermögen als auch Situationskomik erzählt wird: Das Wünsche sich nicht immer so erfüllen, wie man es sich vorstellt, aber dass dennoch alles gut werden kann, wenn offen dafür ist, auch anderes zuzulassen.

Warum hat uns dieses Kinderbuch überzeugt?

  • Diese berührende, ehrliche Geschichte, die ein Kind zeigt, das anders ist und sich nach Geborgenheit und Nähe sehnt, ist hier eine beliebtes Weihnachtsbuch bei Groß und Klein.
  • Und mit den humorvollen, klaren Illustrationen von Anke Kuhl, die den Text fantastisch ergänzen, ein absoluter Hingucker.
  • Zum Vor- und Selberlesen und für alle, die mal Lust auf eine etwas andere Weihnachtsgeschichte haben!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezension, selbst gekauft – Werbung (Markennennung), unbezahlt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner