Elfrid und Mila

Weihnachten, der verschneite Norden und Wichtel – das gehört einfach zusammen! Und das wird in dieser wundervollen Weihnachtsgeschichte auf nordisch charmante und frische Weise zusammengebracht.

Mila wünscht sich ein „richtiges Weihnachtsfest“ nur mit der Mutter – Klas, der Nachbar, in den sich die Mutter verliebt hat, soll wegbleiben. Und der Wunsch landet – wie kann es anders sein – am Nordpol beim Weihnachtsmann. Der schickt zur Unterstützung die faule Weihnachtswichtelin Elfrid, die mit allerlei verrückten Ideen, dem mitgebrachten „Zeitundraumpulver“ und ihrer Schläfrigkeit für allerlei Durcheinander. Als dann auch noch die strebsame Wichtelin Nummer Eins Nilsson und ein sensationshungriger Journalist auftauchen, ist das Chaos perfekt.

Ein herrliches Buch, dass weihnachtliche Elemente, die Wichtigkeit von Liebe, Familie und Liebe mit ganz viel Humor und Warmherzigkeit verbindet. Dass durch amüsante und treffende Illustrationen besticht. Und dass mit den sympathischen Charakteren, die alle ihre Fehler und Macken haben, den familiären Konflikten und den Gefühlen des Einzelnen lebensnah bleibt, ohne das die weihnachtliche Magie verloren geht. Denn wann, wenn nicht an Weihnachten, hat man eine so einmalige Wichtelin wie Elfrid an seiner Seite?

Warum hat uns dieses Kinderbuch überzeugt?

  • Humorvoll und sensibel erzählt
  • mit wunderbaren Illustrationen
  • berührt dieses Buch bei uns zu Hause große und kleine Leser*innen!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezension, selbst gekauft – Werbung (Markennennung), unbezahlt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner