ZUKUNFT

Wie gerne hätte man manchmal eine Glaskugel, die zeigen kann, was die Zukunft bringt und irgendwann mal sein wird. Gerade Kinder, die älter werden, haben dazu viele Fragen und Gedanken, möchten wissen, wo die Reise hingeht und was die Zukunft ihnen irgendwann mal bringt. Aber leider oder auch zum Glück ist die Zukunft für uns unbekannt und eben nicht vorhersehbar. Um so spannender ist es, was sich alles verändert oder wie Menschen sich entwickeln, welches Leben man führen und was irgendwann mal wichtig für uns sein wird.

Mit dem Buch „Einmal wirst du …“ hat Leonora Leitl ein Werk geschaffen, das Denkanstöße gibt, damit sich Kinder (oder auch Erwachsene) mit sich selbst, ihren Ansichten, ihrem Leben und ihrer Zukunft beschäftigen. Ein Buch „zum Philosophieren, Reden und Lachen“, ein Kinderbuch, das nicht zu kindlich und niemals zu unmodern werden kann, weil der Inhalt so zeit- und alterlos ist, das es einfach immer passt.

„Einmal wirst du …“ von Leonora Leitl. Erschienen 2019 im Tyrolia Verlag. 64 S., ab 6 Jahre.

Ein Buch mit Impulsen für Gespräche und eigene Ansichten.

Ja, wie wird das einmal wohl sein? Welche Gefühle und Ideen wird man haben, welche Werte und Lebensentwürfe werden wichtig sein? Zu vielen Fragen und Anregungen, je eine auf einer Doppelseite, kann man sich alleine oder zusammen Gedanken machen und hat vielleicht auch gleich eine Antwort auf die scheinbar einfachen Impulse. Doch geht man etwas tiefer, denkt man um die Ecke oder hinterfragt die eigenen Ansicht noch einmal, stellt man fest, das man doch viel mehr Antworten dazu finden kann, als einen zuerst mal bewusst war.

„Macht es glücklich viel zu besitzen?“

Genau dies zeichnet das Buch besonders aus – es gibt dem Lesenden sehr viel Raum und schenkt ihm nicht nur durch die Frage, sondern auch die besonderen Illustrationen eine vielfältige Möglichkeit, die Frage von verschiedenen Seiten zu betrachten. Sie regen zum Weiterdenken an, diese fröhlichen und zum Schmunzeln anregenden Illustrationen, die mit feinen Bleistiftzeichnungen entworfen wurden und durch die dominierenden Aquarelltöne Rot, Blau und Grün ein ziemlicher Hingucker sind.

Mit viel Humor werden mal comichafte, mal wimmelbildähnliche Szenen gezeigt und den Fragen zur Seite gestellt. Die Kombinationen aus Wort und Bild sind dabei mal besonders passend und naheliegend, mal überraschend und ungewöhnlich. Immer aber geben sie auf leichte und dynamische Weise eine je eigene Interpretation und Antwortmöglichkeit auf die ihnen zugehörigen Fragen und eröffnen neue Horizonte darauf.

Viel Raum, um Fragen von verschiedenen Seiten zu betrachten.

In seiner Schlichtheit nimmt einen das Buch mit zu philosophischen Gedankengängen und Gesprächen, die immer wieder neu geführt werden können. Denn mit der Zeit können sich Perspektiven und Ansichten ändern. Uns hat dieses Buch so sehr überzeugen können – durch die philosophischen Fragen, die kindgerechten und humorvollen Illustrationen und die wunderbare Einladung, sich auf komplexe und immer wieder neue Gedankenspiele einzulassen.

Ausgezeichnet mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2020.

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Danke, lieber Tyrolia Verlag, für dieses einmalige Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner