Erstelesebücher, auch die der höheren Lesestufen, haben wichtige Anforderungen, um das Lesen zu Beginn der ersten Lesejahre spannend zu machen und junge Leser*innen nicht zu überfordern:

Sie sollten ein gut lesbares Schriftbild haben, eine den Fähigkeiten entsprechende Schriftgrösse, Kapitel- und Satzlänge aufweisen und keine komplizierten Worte oder Satzstellungen haben. Der Zeilenabstand muss zur Schriftgrösse passen und am allerwichtigsten – die Geschichte muss fesseln, interessieren, für Kinder ansprechend sein. Ebenso die Aufmachung und die Illustrationen. Puh! Und ich habe noch nicht mal alles erwähnt…

Was für ein Glück, dass der DK Verlag neben den bereits bekannten Ersteleseformaten nun eine neue Serie herausgegeben hat, die ziemlich viel von den genannten Voraussetzungen erfüllt. Den ersten Band der inzwischen schon vier Bände umfassenden Reihe möchten wir euch vorstellen, denn sie passt prima zum Thema „Wasser“:

„Ein Fall für die Forscherkids. Rettet die Wale!“ von S.J. King und Ellie O‘Shea, übersetzt aus dem Englischen von Katja Hald. Erschienen 2023 im DK Verlag. 128 S., ab 7 Jahre.

Kinder aus verschiedenen Länder mit unterschiedlichen Fähigkeiten machen sich auf zur einer Forschermission…

Roshni aus Indien, die Expertin für den Weltraum ist, und Connor aus den USA, der sich super in Meeresbiologie auskennt, sind die Protagonist*innen des ersten Bandes der Forscherkids – einer Gruppe von acht Kindern, die alle ganz unterschiedliche Interessen und Fähigkeiten haben und immer zwei entsprechend des jeweiligen Auftrags für eine besondere Mission ausgesucht werden.

Dieses Mal geht es für Connor und Roshni in Südpazifik zu den Buckelwalen, wo die beiden herausfinden müssen, wobei die Giganten der Ozeane die Hilfe der Kinder brauchen. Bald wird klar: Die Wale und ihre Kälber sind von ihrem natürlichen Kurs abgekommen und müssen zurück in Richtung Antarktis gelotst werden. Doch das angesichts von großen Algenteppichen, Schiffsverkehr, verlorener Kälber und Navigationsmodule gar nicht so einfach…

Wenn Spannung und Sachwissen auf Erstleseformate stoßen…

Ein bisschen Magie darf natürlich auch nicht fehlen: Die Kinder aus den verschiedenen Ländern können sich verstehen, obwohl sie alle andere Sprachen sprechen. Und in die geheime Forscherzentrale oder zu ihren Einsätzen gelangen die Forscherkids ebenfalls durch magisches Zutun unsichtbarer Kräfte. Dadurch bleibt die Geschichte immer auch ein wenig mysteriös.

Neben Magie bekommen die jungen Leser*innen aber auch handfestes Sachwissen – durch die Geschichte und den jeweiligen Fachexperten selbst, aber auch Notizen der Forscherkids, die Hintergründe zu Tieren, Pflanzen und Landschaften erläutern. Ein Quiz, Suchspiel und Erklärungen zu schwierigen Begriffen am Ende runden das Buch ab.

Aus meiner Sicht und aus der von Grundschüler*innen der zweiten und dritten Klasse ein spannendes, gut lesbares Buch, das Lust auf die weiteren Bände macht und dabei auch noch vielfältige Menschen, Länder, Interessen und Fähigkeiten zeigt!

Wunderbar spannend, wunderbar informativ – genau das Richtige zur Lesemotivation!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Vielen Dank, lieber DK Verlag, für dieses tolle Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner