Nostalgie trifft auf Graphic Novel: Mit der in Comicform dargestellten Geschichte des rothaarigem und quirligen Waisenmädchens Anne, die auf die Farm Green Gables der alternden Geschwistern Marilla und Matthew Cuthberth kommt, treffen die Macherinnen der Graphic Novel “Anne auf Green Gables” den Zeitgeist.

So zauberhaft die Originalgeschichte „Anne auf Green Gables“ von der kanadischen Schriftstellerin Lucy Maud Montgomery auch ist, so wenig bekannt ist die 1908 erschienene Geschichte heute wahrscheinlich vielen Kindern. Umso schöner ist es, dass sie diese Geschichte in einem modernen Format, neben dem ursprünglichen Buch, kennenlernen dürfen.

“Anne auf Green Gables nach Lucy Maud Montgomery” von Mariah Marsden und Brenna Thummler (Illustrationen), übersetzt aus dem Englischen von Nina Scheweling. Erschienen 2023 im Verlag Graphix Loewe. 232 S., ab 9 Jahre.

Eine nostalgische Geschichte im neuen Gewand.

Anne ist ein Waisenkind und selig, endlich ein neues Zuhause gefunden zu haben. Sie soll auf die Farm “Green Gables” ziehen, zu den unverheirateten und inzwischen älteren Geschwistern Marilla und Matthew Cuthbert. Doch dann erfährt sie, dass die Cuthberts eigentlich einen Jungen adoptieren wollten und sie versehentlich durch eine Verwechslung nach Avonlea geschickt wurde. Doch Anne darf zunächst bleiben und versucht sich, an das Leben auf Green Gables anzupassen.

Doch Anne ist ganz anders als die spröde, pragmatische Marilla und der wortkarge, ruhige Matthew: Quirlig und immer plappernd, mit verrückten Ideen im Kopf und dauernd in Tagträumen versunken gerät sie immer wieder mit den Cuthberts, Mitschüler*innen oder Nachbarn aneinander. Mit ihrem fantasie- und temperamentvollen Wesen erobert Anne aber bald die Herzen ihrer Pflegeeltern und der Bewohner*innen des Städtchens Avonlea und mischt das Leben aller ein wenig auf. Sie erlebt zusammen mit ihren Freunden nicht nur wundervolle Abenteuer, sondern entwickelt sich auch zu einer lebensklugen und offenen jungen Frau, die ihren ganz eigenen Weg geht.

Anne erobert die Herzen mit ihrem sprühenden Temperament, der Fantasiefähigkeit und dem großen Herz.

Die auf dem wundervollen Jugendroman aus einer gänzlich anderen Zeit basierenden Graphic Novel besticht trotz Kürzungen durch den erhaltenen Charme der Geschichte. Die farbenfrohen Illustrationen sind dabei absolut Geschmacksache – was für die einen genau richtig ist, mag für andere zu kantig sein. Doch auch wenn man sich die Illustrationen anders wünschen würde – Text und Bild schaffen es in ihrer Kombination, den besonderen Charakter und das Temperament Annes sowie der anderen Protagonisten absolut passend zu verkörpern.

Eine gelungene Kombination aus Text und Bild, die Anne passend charakterisiert.

Dadurch wird diese Graphic Novel eine unterhaltsame und liebenswürdige Neuinterpretation des zeitlosen Klassikers von Lucy Maud Montgomery, die sowohl für die Klassikerfans bereichernd sein als auch für Anne-auf-Green-Gables-Neulinge großen Spaß machen kann. Ein Tipp für alle, die den Klassiker noch nicht kennen: Lest ihn, er ist (ebenfalls) einfach wundervoll!

Wer den Klassiker liebt, wird auch die Graphic Novel toll finden!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Vielen Dank, lieber Graphix Loewe Verlag, für dieses wundervolle Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner