Unser heutiger Sommerlesetipp mit Krimi- und Rätselfeeling vom Feinsten kommt von unserer Kinderredakteurin Laura (10):

“Auf der Suche nach Emily McCrae” von Fiona Longmuir, übersetzt aus dem Englischen von Bianca Dyck. Erschienen 2023 im Knesebeck Verlag. 224 S., ab 10 Jahre.

„Es geht um die Geschichte von Emily, einem Mädchen, das vor vielen Jahren spurlos aus einem Städtchen verschwand und von der nun viele gesammelte Schätze im städtischen Museum ausgestellt wurden. Als Lily, ein zwölfjähriges Mädchen, auf dieses Rätsel trifft, packt sie die Neugierde und sie möchte dem Ganzen gemeinsam mit ihren Freunden auf den Grund gehen: Warum ist Emily verschwunden? Wer hat das Museum eingerichtet?

Und wer möchte sie davon abhalten, Licht ins Dunkel zu bringen?

Das Buch ist superspannend und ich musste einfach immer weiterlesen. Manchmal war es ganz schön gruselig und ich hatte ein bisschen Angst. (Zum Glück entspannt sich dieses Gefühl beim Lesen.) Wie bei einem Puzzle haben sich die Rätsel nach und nach aufgelöst. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, aber noch nicht für jüngere Kinder, erst ab 10.

Das Cover ist sehr schön gemalt und macht richtig neugierig auf das Buch. Im Buch gibt es keine Fotos oder Bilder, aber das macht nichts, die Kapitel sind ja immer nur ein paar Seiten lang.

Besonders gefällt mir, dass sowohl aus der Sicht von Lily wie auch von Emily erzählt wird. Das steht aber jeweils am Kapitelanfang, damit man nicht durcheinander kommt.“

„Ich werde das Buch bald wieder lesen!“

Dankeschön liebe Laura für deine Empfehlung im Rahmen unserer Sommerferienlektüre!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Danke Knesebeck Verlag für das Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner