Unser Jugendbuch zum Thema „Dinos und Drachen“ stellt Erik (11) aus unserer Kinderredaktion vor und möchte alle Leser*innen dazu ermutigen, sich mit Büchern rund um Dinosaurier und Drachen zu beschäftigen – auch oder gerade wenn dieses Thema (noch) nicht zu den eigenen Lieblingsthemen gehört, denn:

“Dinosaurier als auch Drachen sind so faszinierende Wesen und egal, ob sie in Sachbüchern vorkommen oder Geschichten von ihnen handeln – kommen Drachen oder Dinos in Büchern vor, finde ich sie meistens richtig super!

‘Eragon’ ist ein solches Buch – spannend und gut geschrieben, sehr kurzweilig und auch wenn einer der Hauptfiguren ein Drache ist, geht es eben nicht nur um Drachen. Im Mittelpunkt der Fantasy-Geschichte steht der Junge Eragon, der einen merkwürdigen Stein findet und mitnimmt. Doch aus diesem “Stein” schlüpft plötzlich ein blauer Drache, das Drachenmädchen Saphira, und stellt das Leben von Eragon ziemlich auf den Kopf. Eragon wird nämlich ein Drachenreiter, ein Mensch, der mithilfe von Drachen die Welt vor dem Bösen beschützen soll.

Ein spannendes Jugendbuch – voller Fantasy und einer besonderen Freundschaft.

Plötzlich liegt es in Eragons Händen, Galbatorix, einen bösen Herrscher, mit Hilfe von Saphira und einigen wenigen Weggefährten zu besiegen. Der Weg wird für Eragon und Saphira beschwerlich und ist voller spannender Prüfungen, so dass die Geschichte ziemlich abenteuerlich und aufregend ist. Neben dem Drachen Saphira kommen in dem fantasiereichen Buch auch noch Zwerge, Elfen und Monster vor, doch nur mit dem Drachen geht Eragon als der Erbe der Drachenreiter, der die Welt nun retten soll, eine enge Freundschaft ein.

Die Geschichte hat mich von der Art sehr an ‘Herr der Ringe’ erinnert und ich habe das Buch ebenso gerne gelesen. Man taucht in eine tolle Fantasiewelt ein, die besonders detailliert beschrieben ist und dadurch die Geschichte, neben der spannenden Handlung, sehr abwechslungsreich macht. Und wie bei ‘Herr der Ringe’ freue ich mich, bald die drei weiteren Bände der mehrteiligen Geschichte zu lesen, die hoffentlich genauso fesselnd und unterhaltsam sind wie dieser erste Band.”

Mit Mut und treuen Weggefährten kann man alles schaffen.

Und kurz vor Ostern noch ein interessanter Aspekt: Drachen stehen in einigen asiatischen Kulturen nicht nur für Glück, sondern auch für das Frühjahr und die Fruchtbarkeit und sind daher neben (Oster)Hasen, Hühnern und Ostereiersuche auch jahreszeitlich ein passendes Thema.

“Eragon. Das Vermächtnis der Drachenreiter” von Christopher Paolini, aus dem Amerikanischen übersetzt von Joannis Stefanidis. Erschienen 2004 im cbj Verlag. 608 S., ab 10 Jahre.

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezension, selbst gekauft – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner