Unsere Kinderredakteurin Eva (12) schreibt heute über ein Kinder-/Jugendroman, der beim Lesen bestimmt die Lachmuskeln trainiert, denn schon der Titel ist herrlich komisch und hält bestimmt, was er verspricht:

“Ich habe hier ein Buch über drei Geschwister für euch, das total lustig ist. Es geht um eine Familie, die durch eine Idee des Vaters super reich geworden ist. Allen gefällt ihr Leben, bis auf Chantel, die Jüngste von drei Geschwistern. Sie will ihre alte Familie wieder zurück. Und genau das passiert auch, nämlich nachdem die drei Kinder auf einer Insel stranden. Was ein aufregender Sommer!

“Der Sommer, in dem meine Geschwister ihr Hirn wiederfanden” von Alexandra Fischer-Hunold. Erschienen 2021 im Fischer Kinder- und Jugendbuchverlag. 240 S., ab 10 Jahren.

Plötzlich reich – aber irgendwie nicht wirklich glücklich.

Früher war alles besser als die Familie Schmittke noch auf dem Schrottplatz gelebt haben. Dort haben sich die Geschwister Mandy, Jerome und Chantel Gruselgeschichten erzählt und gegrillt. Seitdem der Vater aber DIE Geschäftsidee hatte und damit unglaublich viel Geld verdient hat, sind sie in eine Luxusvilla gezogen und werden jeden Tag bedient. Schwester Mandy interessiert sich seitdem nur noch für ihre Follower und Bruder Jerome bekommt jeden Tag ein neues Handy, Sneaker oder Spiele. Nur Chantel interessiert das alles nicht, sie will viel lieber ihr altes Leben zurück.

Nachdem die Geschwister bei einer Kreuzfahrt auf einer Luxusyacht über Bord gehen, stranden sie auf einer Insel. Dort lebt nur eine Familie und zwar die Hansens, die aus dem “normalen” Alltagsleben ausgestiegen sind. Unter sehr einfachen Verhältnissen müssen sie sich jeden Tag um ihr Überleben kümmern. Die drei Kinder müssen sich nun irgendwie zurecht finden ohne WLAN oder PC-Spiele.

Von Geschwistern, die erstmal wieder alles verlieren müssen, um sich wiederzufinden.

So bekommen sie einen ganz neuen Blick auf die Welt und haben sogar Spaß am mühsamen Überleben, bis nach Wochen die Eltern wiederkommen, um die Kinder zu retten. Dann beginnt das langweilige Leben wieder. Doch dabei wird es nicht bleiben und auch die Hansens treten bald wieder in das Leben der Kinder, denen der Abschied von der Insel erstaunlicherweise doch sehr schwer gefallen ist.

Das Buch ist super für diejenigen die spannend-witzige Bücher mögen, in denen auch ein bisschen Kritik mit versteckt ist. Das Buch hat Humor für Groß und Klein und Nervenkitzel fehlt auch kein bisschen. Ich empfehle das Buch sehr an etwas fortgeschrittenere Leser*innen, da es doch sehr viel Text ist. Aber es lohnt sich total, dieses Buch zu lesen!”

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Vielen Dank, lieber Fischer Kinder- und Jugendbuchverlag, für dieses humorvolle Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner