Wer Cornelia Funkes Bücher kennt und den Titel „Das grüne Königreich“ hört, wird vermutlich an eine Fantasy-Geschichte mitten in der Natur denken – und liegt damit sowohl richtig als auch falsch: In ihrem neuen realistischen Kinderroman werden zwar keine Fantasy-, dafür aber grüne Pflanzenwelten erkundet.

Dass der Schauplatz des Geschehens mitten in der Metropole New York ist, macht die Eroberung eines „grünen Königreiches“ nicht unmöglich. Und genauso ist es möglich, dass dieses wirklichkeitsnahe Kinderbuch uns mit seiner „fantastischen“ Geschichte in seinen Bann ziehen kann.

“Das grüne Königreich” von Cornelia Funke, Tammi Hartung und Franziska Blinde (Illustrationen), übersetzt aus dem Englischen von Anna Schmitt Funke. Erschienen 2023 im Dressler Verlag. 208 S., ab 10 Jahre.

Ein magisches Buch – ohne Fantasy-Elemente, mit ganz viel Kraft der Natur!

Caspia hat Sommerferien und könnte diese rundum genießen – wenn sie nicht den Sommer mit ihren Eltern in Brooklyn verbringen müsste: Es ist voll, laut, schmutzig und heiß in New York und sie kennt dort niemanden. Doch in einer Kommode des gemieteten Appartements findet Caspia Briefe, die sie in die Vergangenheit katapultieren und es ihr gleichzeitig möglich machen, ihren Sommer in der Stadt doch noch geniessen zu können:

Die Briefe eines blinden Mädchen, das mit ihrem Vater, einem Botaniker, in den 1950er und 60er Jahren durch die Welt reiste, enthält nicht nur die wundervolle Beschreibungen verschiedenster Pflanzen, sondern auch Pflanzenrätsel, die Caspia zu lösen versucht. Und dadurch sowohl die faszinierende Natur- und Pflanzenwelt kennenlernt, sondern auch grüne und versteckte Oasen in der Großstadt und Menschen, die ihre Zeit in Brooklyn bereichern.

Rätsel, Rezepte und grüne Oasen inmitten New Yorks inklusive!

Und während sie sich mit den Geschichten und Fakten rund um Blumen, Sträucher, Bäume und Kräuter beschäftigt, wächst Caspia, ohne es anfangs zu merken, dieser neue Ort ans Herz – ebenso wie die Natur, mit all ihrer Kraft und Magie.

Ein großartiges Buch, mit dem Cornelia Funke zusammen mit der Ethno-Botanikerin Tammi Hartung nicht nur die Magie der Natur und Pflanzen zu vermitteln vermag, sondern auch Lust darauf macht, ihre Kraft und Schönheit selbst ganz hautnah zu erleben. Ein wunderbarer Appell an die Natur, ans Draußensein und die vielfältigen Möglichkeiten, die „grünen Königreiche“ um uns herum zu entdecken und zu genießen.

„Die Pflanzen“, sagte sie. „Sie haben mir beigebracht, Wurzeln zu schlagen.“ (S. 168)

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Vielen Dank, lieber Dressler Verlag, für dieses magische Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner