Wie sich die Weihnachtsgans vor dem Ofen rettete

Es geht los mit dem 1. Advent! Die Weihnachtsbücher liegen bereit. Wir starten mit unserem persönlichen Highlight in diesem Jahr. Ein wahrhafter Weihnachtskrimi mit Spaßfaktor.

„Wie sich die Weihnachtsgans vor dem Ofen rettete“
Bilderbuch ab 4 Jahren, 32 Seiten, von Nathalie Dargent, erschienen September 2020 bei arsEdition Verlag

Der Tathergang: Die Gans wurde gekidnappt. Es handelt sich in diesem Falle nicht um einen Einzeltäter. Es gibt zwei Komplizen. Das Trio besteht aus Fuchs, Wolf und Wiesel. Da diese drei Schurken nicht gerade die hellsten Kerzen auf dem Adventskranz sind, ist davon auszugehen, dass die Gans ziemlich glücklich und zufrieden überleben wird.

Wir wollen nicht zu viel verraten. Denn dieses Buch ist ein extrem humorvoller Weihnachtsgenuss. In sehr ansprechenden Illustrationen und witzigen Dialogen erlebt man ein Abenteuer rund um eine sehr clevere Weihnachtsgans und wie diese den Spieß umdreht: Sie befreit sich aus den Klauen der Fieslinge, aber eigentlich kommt alles noch viel besser.

Tipp: Lest die tierische Besetzung mit stark unterschiedlichen Stimmen. Das sorgt für ziemlich viel Spaß.

Unser Fazit: Von der Gans könnte man sich ruhig mal eine Scheibe abschneiden – also nicht wörtlich – da sie selbst in der größten Not einen kühlen Kopf bewahrt und an ihr Ziel kommt.

In diesem Sinne, einen schönen 1. Advent!

(Rezension, selbst gekauft – Werbung, da Markennennung)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner