Verborgene Schätze, versunkene Welten

Geschichte für Kinder erlebbar machen – das schafft das faszinierende Buch „Verborgene Schätze, versunkene Welten: Große Archäologen und ihre Entdeckungen“. Mit den kunstvollen Illustrationen und dem hochwertigen Einband ist dieses Buch nicht nur ein echter Hingucker, sondern vermittelt auch altersgerecht und sehr kurzweilig mit einer gelungenen Mischung aus Abenteuergeschichte und sachlichem Wissen Informationen zu Forscher*innen und deren historischen Entdeckungen.

„Verborgene Schätze, versunkene Welten: Große Archäologen und ihre Entdeckungen“ von Silke Vry und Martin Haake (Illustrationen). Erschienen 2017 im Gerstenberg Verlag. 160 S., ab 10 Jahre.

Mit den kurzen Steckbriefen der Entdecker*innen, Infokästen, Hintergründen zur geschichtlichen Bedeutung der Entdeckungen sowie einer Fundorte-Landkarte, weiterführende Buch- und Museumstipps werden die Geschichten sinnvoll und informativ ergänzt. Ein echter Sachbuchschatz, der Interesse für Archäologie weckt und unterhaltsam von fast vergessenen Welten und spannende Fundorte erzählt.

In den 21 Geschichten reist man von Angkor Wat über den Machu Picchu nach Pompeij bis zur Terrakotta-Armee und besucht unterwegs nicht nur die Osterinseln und die Felsenstadt Petra, sondern entdeckt auch alte Höhlenmalereine, ägyptische Hieroglyphen und das Grab des Tutanchamun. Absolut empfehlenswert für alle, die spannende Abenteuer und historische Geschichten lieben – egal ob Alt oder Jung.

Warum hat uns dieses Sachbuch überzeugt?

  • Spannend, informativ und unter unterhaltsam,
  • mit kunstvollen, wunderschönen Illustrationen
  • ist dieses Buch ein echter Leseschatz.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 in der Kategorie „Sachbuch“

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Vielen Dank, lieber Gerstenberg Verlag, für das schöne Rezensionsexemplar.

Werbung (Markennennung), unbezahlt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner