Papierklavier

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis: Bücherdrei – ein Thema, drei Bücher

Im Jugendroman „Papierklavier“ erfahren wir von Maia (16). In Wort und Bild hält sie ihre Augenblicke, ihre Höhen und Tiefen fest. Auf den ersten Blick scheinen die Tiefen zu überwiegen, da Maia gemeinsam mit ihren beiden jüngeren Schwestern und ihrer alleinerziehenden, vollzeitberufstätigen Mutter in einer sehr kleinen Wohnung lebt und Geld sowie Essen immer knapp sind. Ihre Freizeit verbringt Maia zwischen Mini-Job und Babysitten. 

„Papierklavier“, von Elisabeth Steinkellner, illustriert von Anna Gusella, ab 15 Jahren, 140 S., erschienen 2020 im Verlag Beltz & Gelberg

Für die Höhen sorgen die kleinen Glücksmomente, die sie gemeinsam mit ihrer Schulfreundin und einer weiteren, älteren Freundin erlebt. Was die Vielfalt angeht, kann uns dieses Buch voll uns ganz überzeugen: die sozialen Komponenten werden in den Mittelpunkt gerückt – es geht um knappe Ressourcen, Angst vor der Zukunft, Sorgen in der Gegenwart, Trauer um eine verstorbene Ersatzoma und die Frage nach der eigenen Identität und das alles in der Phase des Lebens, in der man Kopf steht. 

Die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper und dem Aussehen, Unsicherheit mit dem anderen Geschlecht. Genau in diesem Zusammenhang verwundert es nicht, dass die Autorin im Sinne der Vielfalt auf eine Transgender-Person in Maias Leben zurückgreift. Diese drei Freundinnen verdeutlichen uns, dass es das fünfte Rad am Wagen nicht gibt und falls doch, dann ist es ein ganz besonderes und alle Räder sind gut, so wie sie sind. 

Durch Anna Gusellas Illustrationen tauchen wir ab in genau diese Emotionen. Die Tagebuchkunst gleicht häufig einem Wolkenbild und als Leser*in ist es uns überlassen zu interpretieren, was wir darin erkennen. Aus dieser emphatischen Verbundenheit mit Maia und den völlig unterschiedlichen Charakteren in diesem Jugendroman kann sich jede/r das herausnehmen, was sie/er braucht. 

Warum hat uns dieser Jugendroman überzeugt?

  • Die Illustrationen im Tagebuchstil sind ein wahrer Augenschmaus.
  • Wir hätten dieses Buch sehr gerne mit 15 Jahren gelesen. Wir hätten uns Maias Definitionen von Glück auf Postits geschrieben und ins Zimmer gehängt. Irgendwo neben das Poster des Musik Idols.
Auszeichnungen
  • KIMI-Siegel für Vielfalt in der Kinder- und Jugendliteratur 2020
  • Die besten 7 Bücher für junge Leser, Oktober 2020 (Deutschlandfunk)
  • Monats-LUCHS, November 2020 (ZEIT/ Radio Bremen)
  • Leselotse November 2020 (Börsenblatt) 
  • Jugendbuch des Monats Dezember 2020 (Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur)
  • Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2021
  • Shortlist „Die schönsten deutschen Bücher 2021“ (Stiftung Buchkunst)
  • Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezensionsexemplar – Werbung, da Markennennung – Bildrechte: Beltz & Gelberg


Weitere Empfehlungen:

„Unsichtbar in der großen Stadt“ Bilderbuch für Kinder zum Vorlesen

„Manno! Alles genau so in Echt passiert“ Comic für Kinder zum Vor- und Selbstlesen (ab 7 Jahren)

Für den „Deutschen Jugendliteraturpreis 2021“ stellen wir euch in den folgenden Tagen eine weitere Folge Bücherdrei vor. Morgen geht es los – begleitet von Zahlen, Daten, Fakten und Portraits!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner