Kinderredaktion: Die Chroniken von Mistle End. Der Greif erwacht

„In den Chroniken von Mistle End geht um einen Jungen, der mit seinem Vater in ein kleines Dorf nach Schottland zieht. Nach kurzer Zeit findet er heraus, dass die Bewohner des Dorfes magische Fähigkeiten haben.

In der Nacht besucht ihn ein Greif, der von ihm fordert, dass er sich einer Prüfung unterziehen muss. Erst versteht er nicht warum, doch dann merkt er, dass er vielleicht selbst magische Fähigkeiten hat.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil die Hauptfigur nicht immer der Starke ist, der alle rettet, sondern auch mal Hilfe von anderen braucht. Außerdem finde ich, dass es schön geschrieben ist.

Und ich mag Bücher, in denen es um Fabelwesen und Magie geht. Ich kann das Buch empfehlen, weil es mir viel Spaß gemacht hat, es zu lesen.“

Jakob, 11 Jahre

„Die Chroniken von Mistle End. Der Greif erwacht“ von Benedict Mirow und Maximilian Meinzold (Illustrationen). Erschienen 2020 im Thienemann Verlag. 416 S., ab 10 Jahre.

Bücher lieben von Anfang an. Eine Aktion von Kindern für Kinder. Initiiert von Kinderbuchstabensuppe, mit freundlicher Unterstützung des DK Verlag!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezension, selbst gekauft – Werbung (Markennennung), unbezahlt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner