Ich bin ein Kind und ich habe Rechte

„Ich bin ein Kind mit Augen, einer Stimme, einem Herzen und mit Rechten.“

„Ich bin ein Kind und ich habe Rechte“

Wir haben das Glück in einer Demokratie zu leben. Wissen unsere Kinder, was das für unser Leben in unserem Land bedeutet? Und wissen Kinder, dass sie Rechte haben? Und sollten sie dann nicht auch immer wieder von diesen Rechten erfahren?

„Ich habe das Recht auf ein Dach über dem Kopf, es warm zu haben, aber nicht zu heiß, fern von allem Elend.“

„Ich bin ein Kind und ich habe Rechte“

Und wie wäre es aus dem Gedanken der Menschlichkeit und Empathie heraus zu verstehen, dass es noch nicht überall auf der Welt der Fall ist, diese Kinderrechte zu bewahren und umzusetzen? Etwas davon zu erklären und mit Kindern ins Gespräch zu gehen wäre fair.

„Mädchen und Jungs sind gleich viel wert, alles andere wäre verkehrt!“

„Ich bin ein Kind und ich habe Rechte“

Reden wir also über die Kinderrechte. Nicht erst wieder am kommenden 20. September, sondern davor und danach. Denn nur so können diese Rechte seit ihrer Verabschiedung durch die UN-Kinderrechtskonvention im Jahr 1989 immer wieder betont und eingefordert werden. Es wurde viel bewirkt, aber es bleibt viel zu tun.

„Ich habe das Recht, nie Gewalt erleiden zu müssen. Kein Mensch hat das Recht auszunutzen, dass ich ein Kind bin. Kein Mensch der Welt.“

„Ich bin ein Kind und ich habe Rechte“

Die vergangenen 1,5 Jahre haben Kinder weltweit (unterschiedlich) schwer getroffen. Das Recht auf Nahrung, Gesundheit, Bildung oder Sicherheit ist zu schützen, um nur ein paar der Rechte zu nennen und all das völlig unabhängig von Geschlecht, Aussehen, Herkunft oder Religion.

Das 2013 erschienene Bilderbuch „Ich bin ein Kind und ich habe Rechte“ des ehemaligen Grundschullehrers und heutigen Verlaggründers und Autors Alain Serres beschreibt und zeigt mit kindgerechten Texten und wirksamen Worten einen Auszug der insgesamt 54 Kinderrechte.

Die kräftigen Illustration der Künstlerin Aurélia Fronty verleihen den Texten einen nachhaltigen Ausdruck und verstärken die Botschaft der Rechte.

„Wann wird es so weit sein, dass ein jedes Kind der Welt in seinen Rechten ernst genommen wird?“

„Ich bin ein Kind und ich habe Rechte“

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezensionsexemplar – Werbung, da Markennennung

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner