Gute Nacht Geschichten – Teil 1

„Gute Nacht“ zu hören, ein Küsschen zu bekommen und in die warme Decke eingepackt zu werden, das ganze mit dem Lieblingskuscheltier oder Kissen im Arm – wem könnte das nicht gefallen?

… und vorne weg noch eine Geschichte zu hören. Das Sahnehäubchen. Der Tag klingt aus, die Nacht kommt. Das Licht wird gedimmt und alle sprechen leiser. Langsam aber sicher kehrt Ruhe ein. Mama oder Papa haben nun ganz exklusiv Zeit zum Lesen und Kuscheln. Dieser besondere Moment entschleunigt den Tag, egal wie hektisch oder chaotisch es gewesen sein mag, schafft Nähe, stärkt die Bindung und fördert durch das Vorlesen ganz nebenbei die Sprache. Hier auf dem Blog gibt’s nun den Blick in die Bücher, die wir für euch ausgesucht haben.

Viel Spaß damit und euch allen eine gute Nacht. 😉

Hier kommen unsere Lieblinge für euch – Teil 1

Der Klassiker – eindeutig! „Wie kleine Tiere schlafen gehen“ hat bei vielen von euch ein Zuhause gefunden. Durch die Reimform und die niedlichen Tiereltern mit ihrem putzigen Nachwuchs gewinnt dieses Buch wirklich einen der vordersten Plätze im Bücherregal und auf dem Nachttisch.

Details: ab 1, 16 Seiten, Anne Kristin zur Brügge und Marina Rachner, Oetinger Verlag (2013)

Ebenso vorne mit dabei ist „Gute Nacht, Gorilla“. Der Gorilla folgt unbemerkt dem Zoowärter und so tun es weitere, auf leisen Pfoten und Krallen. Dann nimmt die Geschichte eine witzige Wendung und man fragt sich, wer schläft nun eigentlich wo? Super humorvoll. Wer hat nicht gerne Spaß und möchte nochmal lachen, bevor das Licht ausgemacht wird und der Schlaf kommen darf?

Details: ab 3, 32 Seiten, Peggy Rathmann, Moritz Verlag (2006)

„Durch die Nacht“. Usborne Klappenbücher belegen bei uns fast schon ein eigenes Fach im Bücherregal. Wie schön, dass es dabei auch dieses hier gibt, welches uns den Tag- und Nachtrhythmus mit vielen bezaubernden Illustrationen und ungewöhnlichen Klappen erklärt. Wie sieht es nachts in einer Bäckerei aus und wie ist es so im Nachtzug? Sich vor dem Schlafen müde entdecken, kann nur gut sein.

Details: ab 3, 14 Seiten, Anna Milbourne und Simona Dimitri, Usborne Verlag (2015)

(Rezension – Bücher selbst gekauft)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.