Geschwister zu haben kann sowohl nervig, anstrengend und lästig als auch lustig, wundervoll und bereichernd sein. Diese beiden Seiten vom Leben mit Geschwistern werden uns mit diesem humorvollen Wende-Bilderbuch präsentiert:

“Geschwister” von Rocio Bonilla, übersetzt aus dem Spanischen von Renate Loew. Erschienen 2019 im Jumbo Verlag. 56 S., ab 3 Jahre.

Schlägt man die gelbe Coverseite auf lernt man die Ich-Perspektive des Bruders kennen – er mag seine große Schwester nicht: Er fühlt sich klein durch sie, findet sie furchtbar langweilig und sie macht ihn so wütend. Aber da gibt es noch die andere Seite: Die große Schwester ist da, wenn er Angst vor Monstern hat, baut die höchsten Türme und bringt ihm Neues bei. So schlecht ist es scheinbar nicht, zu zweit zu sein…

„Meine Schwester ist ein Nashorn.“

Schlägt man auf der anderen Buchseite das türkise Cover auf lernt man die Ich-Perspektive der Schwester kennen – sie mag ihren kleinen Bruder einfach nicht: Er ist lästig und macht alles kaputt, er ist eine Qual und total verrückt. Aber irgendwie vermisst sie ihn auch, wenn er weg ist. Und er kann toll Geschichten erfinden und sie zum Lachen bringen. So schlecht ist es vielleicht nicht, zu zweit zu sein…

Dieses Bilderbuch trifft den richtigen Ton (sowohl in Sprache als auch Bild) beim Thema Geschwister: Humorvoll-komisch mit ernsthaftem Beiklang und direkt aus dem Alltag gegriffen kommt vor allem die große Bandbreite der Gefühle der beiden Kinder nicht zu kurz, wenn es um ihr Verhältnis zum Bruder oder der Schwester geht.

„Mein Bruder ist ein Affe.“

Die Wahl, sowohl die beiden Sichtweisen der Kinder als auch die unterschiedlichen Seiten einer Geschwisterbeziehung mit einem Wende-Bilderbuch darzustellen, ist absolut passend und gelungen. Und hält für Leserinnen und Betrachter in der Mitte, bei der beide Perspektiven, Gedanken und Gefühle der Geschwister zusammenkommen, eine lustige Überraschung bereit, die Platz für jede Menge Unterhaltung und Austausch lässt.

Die sowohl großformatigen Bilder als auch kleineren Bildsequenzen im comicartigen Stil und pastelligen Farben sprechen mit ihrer liebevoll-witzigen Darstellung für sich selbst, so dass sich der Text auf kurze, knackige Sätze beschränken kann. Diese sind in ihrer Knappheit und mit den großen Buchstaben wunderbar fürs erste Lesen geeignet. Ein stimmiges, lustiges, ehrliches Buch über das Zusammenleben mit und die Beziehung zwischen Geschwistern.

Aber irgendwie ist es dann am Ende doch ganz gut, dass der andere da ist!

Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Vielen Dank, lieber Jumbo Verlag, für dieses humorvolle Rezensionsexemplar – Werbung (Markennennung), unbezahlt und unbeauftragt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner