Bücher von Ulrich Hub – Willkommen im Buchtalk Podcast!

Warum helfen Ulrich Hubs Erzählungen sofort gegen Trübsalerose und Miesepetritis? Weil sie Humor haben, weil sie clever geschrieben sind, weil sie feine Illustrationen von Jörg Mühle beherbergen, weil sie immer gut in der Hand liegen und ratzfatz gelesen sind mit einem „Hahaha“ auf den Lippen und einem schönen Gefühl im Herzen.

Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre/n Büchhändler*in und hören Sie unbedingt die >> Podcast Premiere von Kinderbuchstabensuppe – Ulrich Hub war zu Besuch im Buchtalk # 1


„An der Arche um Acht“ von Ulrich Hub, illustriert von Jörg Mühle, ab 8, 96 S., erschienen 2017 im FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch (Erstausgabe erschienen 2007 im Sauerländer Verlag)

Gott wird eine Sintflut schicken. Nur wer zu zweit von einer Art pünktlich um 8 Uhr an der Arche erscheint hat die Aussicht auf Rettung. Das stellt die beiden Pinguine vor eine große Herausforderung, denn sie möchten ihren Kumpel nicht zurücklassen. Ein kurzweiliges, humorvolles Abenteuer beginnt und lässt die zentrale Frage nicht außer acht, ob es Gott wirklich gibt. … das aber letztendlich, kann jede*r nur für sich selbst herausfinden / beantworten.


„Ein Känguru wie du“ von Ulrich Hub, illustriert von Jörg Mühle, ab 8, 96 S., erschienen 2015 im Carlsen Verlag

Hier erfahrt ihr die Geschichte erzählt aus der Perspektive einer Raubkatze namens Pascha. Hinzu kommt eine weitere Raubkatze namens Lucky, und deren beider Trainer mit Maiglöckchenduft. Alle begeben sich auf eine ziemlich verrückte Reise ans Meer, um an einem Zirkusfestival teilzunehmen. Wäre der Trainer nun wie angenommen schwul und würde das schwule Känguru Django heiraten, so wäre die Geschichte schnell aus. Doch zum Glück geht es hier um so viel mehr. Freundschaft und Zusammenhalt, die eigenen Grenzen und die der anderen, Wunsch und Realität. Häufig kommt es einfach anders. Und manchmal ist das auch verdammt gut so.


„Füchse lügen nicht“ von Ulrich Hub, illustriert von Heike Drewelow, ab 8, 144 S., erschienen 2016 im Carlsen Verlag

Wieder randvoll mit Tieren, Humor, Witzen für Kleine und Ironie für Große. Eine Gruppe Tiere wartet am Flughafen und beim Warten lernt man sich meist besonders gut kennen. Es zeigen sich die wahren Charaktere der überspitzten, egozentrischen Gestalten und als dann noch ein Fuchs wie aus dem Nichts auftaucht, gerät das Warten außer Kontrolle. Was für die Geschichte ziemlich gut ist, aber für den Fuchs fast das Ende bedeutet. Wer erzählt hier die Wahrheit und wer lügt und ist das überhaupt wichtig? Die Antwort darauf findet man erst heraus, wenn man das Buch ausgelesen und mit einem breiten Grinsen zur Seite gelegt hat.


Und nun direkt hier entlang zum Podcast mit Ulrich Hub: Der Buchtalk #1


Hier gelangt ihr direkt zu unserem Instagram Kanal:

Rezension, selbst gekauft – Werbung, da Markennennung – Bildrechte Fischer Verlag bzw. Carlsen Verlag)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.